Terra

Es ist gar nicht so viel passiert in den letzten beiden Wochen.

Das Aprilwetter hat uns Regen und Sonne in unberechenbaren Wechseln gebracht. Aber es wird insgesamt wärmer und ich bin sicher, dass das die Mücken auch bald merken, aber bisher haben wir noch Ruhe vor den kleinen Blutsaugern.

Die Zeitverschiebung finde ich zwar nicht so toll, aber dafür ist es länger hell und wir haben mehr zeit, um neue Wege auszuprobieren, deren Qualität vielleicht nicht soo gut ist. Im Dunkeln sind diese süßen verschlungenen Pfade in den Bergen vollkommen ungeeignet, denn manchmal bestehen sie nur aus Felsen oder Match. Ich liebe es aber, sie zu Laufen und neue Teile unserer Umgebung zu entdecken. Weil Anna und ich einen kleinen Marathon (14 km, also nur einen Teil davon), laufen wollen, bereiten wir uns nun intensiver vor und haben unsere Strecke auf 7 Km ausgedehnt. Der Weg ist wirklich total schön und es geht nicht immer nur bergauf, wie es sonst der Fall ist. Ich denke aber, dass es eine ganz gute Übung ist, um Kondition aufzubauen. Ansonsten verrinnt die Zeit zwischen unseren Händen und es ist fast schon spürbar, wie die Zeit rennt und meine Zeit hier zu Ende geht. Schade eigentlich, aber da will ich jetzt noch nicht drüber nachdenken.

Die Pflanzen in meinem Hochbeet wachsen kräftig und ich bin mächtig stolz. Mein Basilikum wächst kräftig und die ersten Sprösslinge stecken ihre Köpfe durch die Erddecke. Außerdem habe ich Radieschen, Oregano und Majoran gepflanzt. Die werden aber wohl noch ein wenig Zeit brauchen, bis sie wachsen. Außerdem habe ich Kapuzinerkresse angepflanzt, ich bin mir sicher, dass sie wirklich schön aussehen wird. Meine Petersilie gedeiht prächtig und ist schon wirklich groß geworden, ebenso wie die Minze. Nur der Schnittlauch ist unverändert geblieben. Er braucht bestimmt noch etwas mehr Zeit. Zuletzt die Erdbeeren. Die zehn pflanzen sind richtig groß geworden und neun von ihnen tragen schon Früchte. Sie sind zwar noch alle grün und im Wachstumsprozess, aber ich bin sicher, dass sie in einigen Wochen erntereif sind.

Außerdem habe ich ein neues Mal-Projekt. Für Zuzka aus den USA habe ich zur Probe eine Hose bemalt. Eigentlich will ich ihre Jeansjacke gestalten, aber zunächst wollte ich die Farben ausprobieren und habe mich an einer Hose von ihr versucht. Es hat ganz gut geklappt, aber ich bin mit den Farben nicht ganz zufrieden und werde noch andere ausprobieren, bevor ich mich an die Jacke wage. Übrigens haben mich dann noch zwei weitere Mädels gefragt, ob ich auch ihre Hosen anmalen könne. Ich werde viel zu tun kriegen 😉 aber es macht mir ja auch Spaß und ich mache es gerne.

Ich werde das fertige Bild noch einstellen… 🙂

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Gudrun
1 Jahr zuvor

Wunderschönes Bild auf der Jeans 👖!