Eine ruhige Woche vor Weihnachten

Diese Woche war was das Wetter betrifft spanned, aber ansonsten eher normal. Die Tage sind lang, ich bin müde und wenn ich aufhöre zu arbeiten ist es stockdunkel. Das Geigenspiel wird besser, Anna sagt, dass es nicht mehr quietscht.

Ich sehe das als Erfolg. Meine Lehrerin Reydibel ist ebenfalls zufrieden mit der Haltung meiner Hand, die sich wohl verbessert hat. Ich finde es wirklich cool, das sie es einfach so und freiwillig macht! beim Laufen habe ich mir jetzt eine 5,2 Km Rute zurechtgelegt, die ich in etwas mehr als 30 Minuten schaffe. meine Schuhe starren vor Dreck, die Wege sind miestens nicht gut. Es macht mir aber Spaß und ich genieße es. Heute, ich glaube wir haben Vollmond, sind die Wege matt schimmernd beleuchtet und da wir (Anna läuft meistens mit) meistens Inciesa im Taal leuchten sehen, ist es sehr schön.

Die Temepraturen waren in den letzten Wochen schon niedrig und hielten sich schließlich hartnäckig im Minusberreich. Am letzten Wochenende hat es dann geschneit!

Der Schnee unten bei uns war ziemlich schnell wieder weg, aber oben auf der anderen Seiten vom Taal, liegt er immer noch. Es wird sogar stetig mehr und es ist einfach schön, dort hinauf zu blieben und den Weg.

Mit dem Italienisch läuft es bei uns im Moment so:

Es ist so, dass wir, jeh mehr wir verstehen, desto weniger Unterricht haben wir. Mittlerweile kann ich zwei Vergangenheiten, eine Zukunft und wenn ich etwas jetzt im Augenblick mache, das kann ich auch. Wie auch immer man das nennt. Mit dem Verstehen ist es aber leider noch nicht so weit.

Für Weihnachten haben wir noch ein bisschen weiterdekoriert und Bilder an eine Leuchelichterkette gehängt. Leider bin ich gerade zu faul um noch ein Foto zu machen, aber ich habe einige der Bilder als digitale Version auf meinem Handy (wenn ihr wüsstet, dass die Kette genau hinter mir hängt). Meine überfürsorgliche Mutter hat uns eine kleine Krippe geschenkt, die wir am Dienstag Abend zusammen aufgebaut haben.

Die Bilder sind auch letztes Wochenende enstanden. Es hat Spaß gemacht, den langen Spaziergang zu unternehmen und die kalte Luft zu genießen. Die Sonne wärmte leider nur wenig und nach den 1 1/2 Stunden waren wir ein wenig durchgefroren.

Nun der Werbeblock: in einem kleinen Team promoten wir ein T-Shirt. Die message ist einfach, es geht darum, über den eigenen Horizont zu schauen und die Perspektiven anderer zu verstehen. Für Weihnachten haben wir einen Adventskalender gemacnht und wenn ihr unter eines der Videos einen Kommentar schreibt, könnt ihr eins gewinnen.

Da ich den Link aktuell nicht ordentlich einbetten kann, findet ih hier eine direkte Verlinkung: https://www.instagram.com/p/Bq2mbHsjc_-/ (externer Link, es gelten die Datenschutzbestimmungen von Instagram) oder Alternativ eine Beschreibung:

  1. Instagram öffnen
  2. Nach loppiano.experience suchen
  3. einfach Tag eins suchen und an unserem Kalender erfreuen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Mrs Norris
1 Jahr zuvor

Das hört sich ja schön an! Hier bei un sgeht der Weihnachtssress/Panik nun so richtig los wir haben noch nichtmal einen Tannenbaum (wen wunderts)