Buona Pasqua

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich die letzte Woche nicht allzu motiviert war, den Blog zu schreiben und habe stattdessen lieber das schöne Wetter genossen. Weil ich also lange nichts mehr von mir habe hören lassen,versuche alles ein bisschen ausführlicher zu schreiben.

Zunächst einmal das Bild von der fertigen Hose, wie versprochen.

So viel ist in der Woche dann nicht passiert, aber in der darauffolgenden kamen meine Schwester und Cousine mit einer Gruppe, um wir haben die Zeit genutzt, um einfach viel Zeit miteinander zu verbringen.

Einen Morgen habe ich auch vom Programm ausgenommen und wir sind zusammen in den Bergen spazieren gegangen. Es war wirklich schön, weil es noch nicht zu warm war und die Temperatur zwischen den Bäumen wirklich schön. Es hat mir gutgetan, dass wir einfach ein wenig Zeit zum quatschen hatten und Zeit für uns da war.

Auf dem Weg entdeckten wir diese Baumwurzeln, die sich sich durch den Teer gewachsen hatten und wir ein Teil der Straße wirkten. Im Grunde gingen wir unsere Laufstrecke, aber wir gingen sie sehr entspannt.

Schließlich haben wir ihre Gruppe zu uns in Haus eingeladen und mit ihnen zu Abend gegessen Was wirklich schön war, war, dass auch wir schließlich eingeladen wurden und bei ihnen im Haus einen Abend verbrachten. Es war sehr sehr schön. Leider hatten die aber auch ihr eigenes Programm und wir haben uns leider nicht soo oft gesehen, aber immerhin. Ich hatte nicht das Gefühl, dass wir uns zu wenig gesehen hätten.

Am Sonntag sind meine Schwester, Cousine und eine Freundin noch zu uns zum Grillen gekommen, denn ihre Gruppe war bereits abgereist, der Flug ging aber erst Montag, was uns einen weiteren weiteren Tag verschaffte. Ostern habe ich so auch ein bisschen mit meiner Familie verbracht, was wirklich schön war. Ich habe die freien Tage und Ostern sehr genossen.

Jetzt steht der erste Mai an, ein eintägiges „Jugendfestival“ , bei dessen Vorbereitung wir intensiv mithelfen. Es wird auf jeden Fall eine sehr stressige Zeit werden.

Mein Hochbeet gedeiht weiterhin und es sind mehr Pflanzen gewachsen. Ich habe noch Kapuzienerkresse und Radieschen gezogen und nun nach draußen gesetzt. Die Minze ist wirklich groß geworden und findet bereits Verwendung in unseren Getränken und Gerichten.

Auf meiner Fensterbank züchte ich außerdem eine neue Generation Basilikum heran, weil ich nicht wusste, dass das Lichtkeimer sind. Es hat nicht so besonders gut funktioniert. Aber jetzt klappt es ganz gut und sie wachsen heran. Allerdings sind die Pflänzchen erst einen Zentimeter groß. Sie brauchen einfach noch ein bisschen Zeit.

So bis vielleicht nächste Woche! 😉

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
G. Maxelon
1 Jahr zuvor

Hallo cathleen, ich bin immer wieder neu gespannt, was du so alles erlebst. Vor einigen Tagen schickte mir Dominik ein tolles Foto von dir, Christina und euren Gästen mit Matthias kapps. Wie schön!
LG Gudrun